Mikroplastik

Was ist Mikroplastik?

Unter Mikroplastik versteht man feste, unlösliche synthetische Polymere (Kunststoffe), die kleiner als fünf Millimeter sind. Man unterscheidet dabei zwei Arten des Mikroplastiks.

Bei primärem Mikroplastik handelt es sich um sogenannte Basispellets (Grundstoff der Plastikproduktion) und in der Kosmetik verwendete Kunststoffe. Sekundäres Mikroplastik entsteht durch den natürlichen Zerfall größerer Kunststoffteile. Grund für den Zerfall ist dabei hauptsächlich die Verwitterung (Sonneneinstrahlung, Wellenbewegungen).

Wieso verwenden Hersteller Mikroplastik in Kosmetika?

Mikroplastik, in Form von feinem Plastikgranulat und flüssigem Plastik, findet häufig Anwendung in der Kosmetikproduktion. Zu finden ist es z.B. in Peelings oder als Massageperlen in Duschgels oder auch in flüssiger Form als Bindemittel. Versprochen werden dem Käufer dadurch besonders gründliche Ergebnisse bei Peelings mit Mikroteilen oder effektive Entfernung von Zahnbelag durch „Perlen“.

In welchen Produkten ist Mikroplastik häufig enthalten?

• Zahncremes
• Lippenstifte, Lipgloss, Lipliner
• Duschgel, Cremebad, Seife
• Gesichtsreiniger, Peeling, Scrub
• Make-up, Rouge, Puder, Concealer

Wieso ist Mikroplastik so gefährlich?

Mikroplastik, welches durch Verwendung von oben genannten Produkten in das Abwasser gelangt, kann derzeit nicht von Kläranlagen aus dem Wasser gefiltert werden. Somit gelangt es ungefiltert in die Umwelt, besonders Gewässer sind davon stark betroffen. Häufig wird es dort von Fischen und anderen Meerestieren gefressen und reichert sich in deren Körpern an. Dies führt zu inneren Verletzungen und oft sterben die Tiere an den Folgen.

Ebenso reichern sich zahlreiche Umweltgifte, wie z.B. Schwermetalle, an dem Mikroplastik an. So wurden bis zu hundertmal höhere Schadstoffwerte auf dem Plastik gemessen, als im Meerwasser. Über die Nahrungskette kann Mikroplastik aus z.B. Fischen auch im menschlichen Organismus landen und sich dort anreichern. Mögliche Folgen sind noch nicht ausreichend erforscht, jedoch lässt sich erkennen, dass jeglicher Kauf von Produkten mit Mikroplastik-Anteilen vermieden werden sollte!

Ganz einfach klappt das mit happybrush. Unsere SuperMint Zahnpasta ist 100% Mikroplastikfrei. Schon immer. Zudem verzichten wir auf bedenkliche Inhaltsstoffe wie Triclosan und Natriumlaurylsulfat. Sauberes Wasser ist uns besonders wichtig, für jedes verkaufte StarterKit spenden wir einen Euro an VivaConAgua.


Mikroplastik im Meer

Hier gibt's weitere Themen: