Wie Netflixen Deinen Zähnen schadet

Hast Du die neue Staffel Haus des Geldes schon gesehen oder schaust Du lieber zum wiederholten Male eine Folge How I Met Your Mother? Gerade an regnerischen Tagen verbringen wir doch gerne den ganzen Tag auf der Couch mit Netflix und co. Dabei darf der ein oder andere Snack natürlich auch nicht fehlen. Aber hast Du schonmal über die gesundheitlichen Folgen Deines Serienmarathons nachgedacht? Das lange Sitzen bzw. Liegen und die fehlende körperliche Aktivität können sich negativ auf Deine Gesundheit auswirken und zu Schlafmangel und Schlaflosigkeit führen. Aber auch das beiläufige Konsumieren von Leckereien kann fatale Folgen haben. Wir haben uns einige Snacks und Drinks genauer angeschaut und ihre Auswirkungen auf Deine Zähne untersucht.

Netflix

Popcorn

Der wohl beliebteste Snack sowohl im Kino als auch auf der Couch ist sicherlich das Popcorn. Allein der Geruch von frischem Popcorn lässt Filme-Liebhaber-Herzen höher schlagen. Wären da nicht nur die lästigen Kerne und ihre Schalen! Diese verstecken sich gerne zwischen den Zähnen oder unter dem Zahnfleisch. Mit ihren scharfen Kanten können sie allerdings Dein Zahnfleisch verletzen. Bleiben sie sogar für längere Zeit unbemerkt in Deinen Zahnzwischenräumen, bilden sich Bakterien, die zu Zahnfleischentzündungen führen können. Deshalb solltest Du nach dem Verzehr von Popcorn unbedingt Deine Zahnzwischenräume säubern. Nutze dafür am Besten Zahnseide oder Interdentalbürsten, um eine grünliche Reinigung zu erzielen und keine Überraschungen bei Deinem nächsten Zahnarztbesuch zu erleben.

Rotwein

Ein Glas Rotwein und ein Liebesfilm auf der Couch klingt doch nach einem angenehmen Abend. Allerdings enthält Wein Tannine, die für den Geschmack sorgen, gleichzeitig aber auch zur Verfärbung Deiner Zähne führen können. Zudem enthalten die meisten Weine Säuren, die den Zahnschmelz angreifen können. Achte also auf einen maßvollen Weinkonsum und spüle immer wieder mit einem Glas Wasser nach, um den pH-Wert in Deinem Mund im Gleichgewicht zu halten. Putze Dir außerdem 30 Minuten nach Deinem letzten Glas die Zähne, damit sich Deine Zähne nach der Säure remineralisieren können.

Erfrischungsgetränke

In den meisten Erfrischungsgetränken, wie z.B. Limonade, ist viel Zucker enthalten, der Nährboden für Bakterien ist und das Zahnfleisch angreifen kann. Trinke deshalb zu zuckerhaltigen Getränken auch immer Wasser, damit der Zucker von Deinen Zähnen gespült wird. Versuche außerdem Getränke mit weniger Zuckergehalt zu konsumieren, z.B. Wasser mit Gurkenscheiben oder Früchten.

Fertiggerichte

Aus Bequemlichkeit und um möglichst wenig von der Lieblingsserie zu verpassen, greifen die meisten gerne auf Fertiggerichte zurück. Diese bestehen oftmals aus verarbeiteten Lebensmitteln und enthalten raffinierten Zucker. Für den Geschmack und die Konservierung werden Fertiggerichten sehr weit verarbeitete Zitronensäure beigefügt. Neben Zucker, der zu Karies führen kann, greifen also auch noch Säuren Deinen Zahnschmelz an. Versuche Dir also bewusst Zeit für die Nahrungsaufnahme zu nehmen und koche lieber selbst frisch.

Hier gibt's weitere Themen: