ZAHNSTEIN

  

Was ist Zahnstein?

 

Als Zahnstein werden verhärtete Anhaftungen von Plaque bezeichnet, die sich zumeist am Zahnfleischrand bilden. Durch Minerale im Speichel wird Plaque auf den Zähnen immer härter und lässt sich so nicht mehr durch einfaches Zähneputzen entfernen. Auf lange Sicht birgt Zahnstein größere Risiken für die Zähne, da seine raue Oberfläche optimale Ablagerungsbedingungen für weitere Bakterien bietet. Karies und Parodontits werden dadurch begünstigt und führen im schlimmsten Fall zum Verlust des Zahnes.

 

 

Wie erkenne ich Zahnstein? 

 

Erste Anzeichen für Zahnstein sind gelblich bis braune Verfärbungen am Zahnfleischrand, die entstehen, da sich auf der rauen Oberfläche des Zahnsteins leicht Rückstände von Nahrung, Kaffee bzw. Tee und Zigarettenrauch bilden. Meist sammelt sich Zahnstein vor allem an den Innenseiten der Unterkiefer Frontzähne. Dort befinden sich nämlich die Ausführungsgänge der Speicheldrüsen und somit herrscht hier eine besonders hohe Mineralkonzentration. Wird der Zahnstein vom Betroffenen schon als deutliche Anhäufung auf den Zähnen wahrgenommen, muss er in jedem Fall professionell entfernt werden.

 

 

  

Wie kann Zahnstein entfernt werden?

 

Zahnstein selbst entfernen ist nicht möglich und sollte auch nicht versucht werden, da Schäden an den Zähnen entstehen könnten. Zahnärzte hingegen können Zahnstein, z.B. bei einer Professionellen Zahnreinigung, ganz einfach entfernen. Der Zahnstein wird hierbei mit verschiedenen Instrumenten, z.B. mit sogenannten AirScalern, gelockert und so letztendlich rückstandsfrei vom Zahn gelöst, ohne Schäden zu hinterlassen. Bei der anschließenden Politur wird zudem die angeraute Schmelzschicht geglättet und mittels Gelen oder Lacken fluoridiert. 

 

 

Wie kann ich Zahnstein vorbeugen?

 

• Regelmäßige Kontrolltermine beim Zahnarzt (1x pro Jahr wird die Entfernung von Zahnstein von den Krankenkassen übernommen)

• Professionelle Zahnreinigung 1-2 x pro Jahr 

• Verwendung von fluoridhaltiger Zahnpasta
• Einsatz von Zahnseide bzw. Interdentalbürsten, um Plaque auch an schwer erreichbaren Stellen zu entfernen
• Vermeiden von stark zuckerhaltigen Lebensmitteln, da diese die Bakterienbildung bzw. Plaquebildung im Mund fördern
• Viel Wasser trinken

 

 

Beste Methode um Zahnstein zu verhindern

 

Der wichtigste Faktor bei der Prophylaxe von Zahnstein ist die regelmäßige und gründliche Mundpflege zu Hause. Wird Plaque durch Zähneputzen kontinuierlich entfernt, verhindert man Zahnsteinbildung schon in ihren Grundwurzeln. Am leichtesten kannst Du Plaque mit einer elektrischen Zahnbürste, wie der happybrush Zahnbürste, entfernen. Mit nur zweimal Putzen am Tag, beugst Du Zahnstein und möglichen Folgeerkrankungen effektiv vor und pflegst Deine Zähne so, wie sie es verdient haben. Mit der fluoridhaltigen happybrush SuperBlack Zahnpasta stärkst Du Deine Zähne zusätzlich gegen Bakterien und zahnschädigende Säuren. So einfach kannst Du Dir und Deinen Zähnen etwas Gutes tun und mit gesunden Zähnen durchstarten!

 

Hier gibt's weitere Themen:

 

INFOS ZU SCHALLZAHNBÜRSTEN